Native Advertising auf TikTok

Heutzutage ist Native Advertising überall – und es wird immer schwieriger, es zu erkennen.

Jedes Jahr werden mehr Medien erstellt und konsumiert – vor allem im vergangenen Jahr 2020, in dem Internetnutzer mehr Zeit online verbrachten als je zuvor. Dies eröffnete eine Menge Möglichkeiten für Werbetreibende und Marken, denn in diesem Zuge lässt sich auch Werbung immer nahtloser in den Feed der Nutzer integrieren.

Was ist Native Advertising?

Native Advertising ist Werbung, die an den Feed der jeweiligen Plattform angepasst ist. Ihr Design, ihr Layout und ihr Inhalt stimmen mit den nicht-werblichen Inhalten überein und fügen sich fast nahtlos zwischen den organischen Content ein.

Native Advertising ist in fast allen Medienformaten zu finden: von traditionellen und digitalen Print-Publikationen, im Fernsehen sowie in Streaming-Medien, als auch auf Social-Media-Plattformen und sogar auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs).

Social Media und E-Commerce sind im aktuellen Jahr 2021 stärker miteinander verwoben denn je. Das Hauptaugenmerk im digitalen Raum liegt schon längst auf Online-Verkäufen und wächst schneller als jemals zuvor.

Native Ads werden von Nutzern

  • 53% öfter angesehen als traditionelle Anzeigen
  • 38-mal häufiger angeklickt
  • und erzeugen eine um 18% höhere Kaufbereitschaft


Verbraucher waren schon immer misstrauisch gegenüber offensichtlicher Werbung, und mit der Zunahme an Social Media Ads verstärkt sich dieser Trend. Native Advertising bietet für Marketer eine Möglichkeit, die „Werbemüdigkeit“ der Verbraucher auf subtile Weise zu umgehen.

Social Media steht im Vordergrund täglicher Interaktionen

Da soziale Medien im Vordergrund der täglichen Interaktionen stehen, ist es für Online-Brands natürlich sinnvoll, Marketing über diese Kanäle zu betreiben, um ihre relevanten Zielgruppen zu erreichen.

Viele Plattformen haben bereits native Shopping-Funktionen integriert, darunter Facebook und Instagram. Und auch TikTok ist gerade dabei, eine Reihe von E-Commerce Werbeangeboten einzuführen, die Kauf-Transaktionen in das bestehende Nutzererlebnis implementieren.

Innovative und plattformübergreifende Einkaufserlebnisse sollten für Marketer absolut im Vordergrund stehen. Der Fokus liegt dabei auf der Optimierung des sozialen Einkaufsprozesses, damit der Übergang der Kunden von Ihrem Feed zur Kasse so reibungslos wie möglich verläuft.

Native Advertising Definition

Wie bereits erwähnt fügt sich Native Werbung in bestehende Inhalte des Social Media Feeds ein. Die Bedürfnisse des Nutzers stehen an erster Stelle – oder zumindest mehr als beim üblichen Anzeigenformat. Im Gegenzug bedeutet das: Native Ads sollten nicht offensichtlich platziert sein, wie etwa herkömmliche Banner oder Display-Anzeigen.

Wie funktioniert Native Advertising?

Native Advertising ist ein wesentlicher Bestandteil jeder digitalen Marketingstrategie. Der Vorteil von Native Ads liegt darin, dass die Werbung den Nutzer beim Browsen durch seinen Feed nicht stört. Abgesehen von ein paar subtilen Hinweisen, merkt der User gar nicht, dass er überhaupt eine Anzeige sieht.

Dadurch sind die Verbraucher viel empfänglicher für die Werbebotschaften als bei der traditionellen Werbung. Laut eMarketer ist Native Advertising das am schnellsten wachsende Werbesegment. Allein zwischen 2017 und 2018 ist diese Werbeform um 35 % gewachsen.

Alle Social-Media-Plattformen verwenden Native Ads in ihren Feeds. Meist sind diese durch ein „Suggested Post“- oder „Sponsored“-Tag gekennzeichnet. Native Anzeigenformate umfassen zudem Videos, wie sie auf YouTube, Facebook und Instagram zu sehen sind. Auch hier sind sie als „Suggested“ oder „Recommended Content“ markiert.  

Wenn es darum geht, eine Verbindung zum Betrachter herzustellen, gibt es nichts Besseres als Content. Studien haben ergeben, dass 70 % der Nutzer sich lieber durch Content über Produkte informieren als durch herkömmliche Werbemethoden.

Je besser recherchiert und je relevanter eine native Anzeige für die Zielgruppe der Plattform ist, desto ansprechender ist sie. Video Native Ads sind das mit Abstand ansprechendste Format und können andere Anzeigentypen in Bezug auf Performance und ROI weit übertreffen.

Native Ads konvertieren besser

Native Ads binden nicht nur Nutzer und erhöhen Ihre Markenpräsenz – sie konvertieren auch potenzielle Kunden zu tatsächlichen Käufern. Native Display-Anzeigen erzielen eine höhere CTR als normale Display-Anzeigen. Außerdem wurde festgestellt, dass Native Ads die Kaufabsicht um bis zu 18 Prozent erhöhen.

Native Ads Statistik

Warum Sie für Ihr Native Advertising auf TikTok setzen sollten

Die oft unterschätzte Social Media Plattform TikTok hat inzwischen 2 Milliarden Downloads weltweit erreicht. Vor allem in den Bereichen Fashion, Schmuck, Beauty, Fitness oder Food lohnt sich die Werbeschaltung auf TikTok – besonders wenn Sie Kunden der Generation Z ansprechen möchten.

Was ist TikTok?

Jede Dekade definiert eine neue App die Art, wie wir Social Media nutzen, neu. 2020 war das Jahr, in dem TikTok die Macht übernahm und den Zeitgeist unserer heutigen Kultur einfing.

Für den Fall, dass Sie sich mit der Plattform noch nicht auseinandergesetzt haben, geben wir Ihnen hier einen kurzen Überblick: Tiktok startete 2016 in China als Douyin und wurde von ByteDance entwickelt. Dasselbe Unternehmen, das 2017 die Lippensynchronisations-App Musical.ly übernommen hat.

2017 wurde TikTok in den USA eingeführt und ist mittlerweile in 155 Ländern verfügbar. Es war die am häufigsten heruntergeladene soziale App im ersten Quartal 2020. Der Wechsel zu einer neuen sozialen Plattform erfolgt immer widerwillig, aber schließlich zwingt ihre Popularität uns alle zum Beitritt.

Und TikToks Erfolg ist ganz bestimmt nicht mehr zu leugnen.

Ein großer Teil dieses Erfolgs ist den nativen TikTok-Videos zu verdanken, die von Marken entwickelt wurden, die es verstehen, die Plattform richtig zu nutzen und mit der TikTok-Community zu kommunizieren. Vor allem Hashtags, Challenges und trendige Songs können dabei sehr wirkungsvoll eingesetzt werden.

TikTok ermöglicht es Marken native Anzeigen zu erstellen und diese gezielt ihren Usern zu zeigen. Solche Anzeigen mit authentischen, Nutzer-relevanten Inhalten sind ein entscheidendes Werkzeug, um hervorragende Ergebnisse in Bezug auf den ROI und positives Feedback von Verbrauchern zu erhalten.

Vergessen Sie, was Sie von anderen Plattformen gelernt haben

TikTok ist nicht Facebook, Instagram oder YouTube. Wenn Sie versuchen, denselben Werbeinhalt, den Sie auf anderen Plattformen verwenden, auf TikTok einzusetzen, wird das mit grosser Wahrscheinlich nicht funktionieren.

Denn auf TikTok erwarten Nutzer witzige, originelle und inspirierende Videos statt hart verkaufende Werbevideos. Zudem sollten die Clips kurz und knackig sein. Deshalb ist es wichtig, Inhalte zu erstellen, die die Aufmerksamkeit der Nutzer bereits in der ersten Sekunde auf sich ziehen.

Auch inszenierte Videos kommen auf TikTok in der Regel nicht gut an. Das liegt daran, dass die Nutzer – von denen die meisten jünger als 30 Jahre sind – auf sie selbst bezogene Inhalte bevorzugen, die über alltägliche Situationen sprechen. Inhalte, die jeder verstehen und nachempfinden kann.

Wie funktioniert TikTok?

Ein Video mit einem Model, das Ihr Produkt in der Hand hält, wird auf TikTok also nicht erfolgreich sein. Genauso wenig wie Videos von protzigen Top-Influencern, die mit ihrem luxuriösen Leben angeben. Die Nutzer wollen echte Inhalte von echten Leuten sehen, die sie zum Lachen, Nachdenken und zu Emotionen anregen.

Natürlich heißt das nicht, dass Ihre Brand die eigene Stimme oder ihre Werte komplett ändern muss. Versuchen Sie, einen authentischen Mittelweg zu finden, wobei Ihr Content zu Ihrer Marke passt und gleichzeitig für Unterhaltung bei Ihrem Publikum sorgt.  

Ansonsten funktioniert die App ähnlich wie andere soziale Netzwerke und umfasst:

  • einen Feed (“For you”)
  • User Profile
  • Suchbereich (auch hier werden Hashtags eingesetzt)
  • Privatnachrichten
  • Diverse Kreativelemente für Posts: Filter, Sound, Effekte

 

TikTok Statistik 2021

Werbemöglichkeiten auf TikTok

Bei dieser App stehen Native Advertising und Interaktionen mit den Usern an erster Stelle. Und so hat TikTok eine Reihe neuer Werbeaktionen, Werbetools und Online Trainings angekündigt, die KMUs helfen sollen, die Plattform besser zu nutzen und mehr Möglichkeiten für ihre Werbung über kurze Videoclips zu bieten.

Natürlich kann nicht jedes Unternehmen einfach populäre TikTok-Inhalte erstellen. Doch durch Aktionen wie #SupportSmallBusiness und #TikTokMadeMeBuyIt hofft TikTok, diese Möglichkeiten auf mehr Unternehmen auszuweiten und die Entdeckung von KMUs über die App zu verbessern.

In Bezug auf Werbetools hat TikTok auch eine neue Partnerschaft mit Nielsen angekündigt, die es Unternehmen ermöglicht, Nielsens Designated Market Area (DMA) Geo-Targeting für ihre Kampagnen zu nutzen, was einen direkteren Fokus auf Basis einer erweiterten Segmentierung ermöglicht.

So können Sie sich auf spezifischere Märkte und Publikumsuntergruppen fokussieren, was insbesondere für KMUs innerhalb ihrer lokalen Regionen von Vorteil sein könnte.

Momentan gibt es folgende Werbemöglichkeiten auf TikTok:

  • Native Video Ads im TikTok Feed
  • TikTok Branded AR Lenses
  • Hashtag Challenges
  • Brand-Takeover-Anzeigen beim Öffnen der App


Es gibt also eine Menge Potential, das Sie für Ihre Werbung auf TikTok nutzen können.

Native TikTok Werbung mit R17

R17 Ventures ist eines der wenigen Unternehmen in der Schweiz, das von TikTok in die geschlossene Beta Version seines Werbeanzeigenmanagers aufgenommen wurde.

Wir pflegen engen Kontakt zu TikTok selbst und sind wöchentlich in Gesprächen über neue Trends im Advertising, neue Challenges auf der Plattform oder Verbesserungen im Targeting dabei.

Durch die Zusammenarbeit mit uns profitieren Sie direkt von diesem Zugang sowie von weiteren Vorteilen der Werbeschaltung auf TikTok:

  • Wenig Konkurrenz
  • Grosse Reichweite
  • Sehr günstiger Traffic
  • Skalierbarkeit

Kontaktieren Sie uns noch heute fuer eine kostenlose Analyse Ihres Werbeaccounts und erfahren Sie über das Potential, das Ihr Unternehmen durch erfolgreiche native Ads auf TikTok erreichen kann.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on reddit
Share on telegram

Weitere spannende Artikel