Case Study

Secondhandbags AG

Online Marketing Secondhandbags
E-Commerce Marketing Online Shop

400% Wachstum in 3 Monaten

Im Dezember 2020 hat sich R17 an der Secondhandbags AG als Aktionärin beteiligt und leitet auch operativ das Performance Marketing und Web Development. Im ersten Monat konnten wir im Vorjahresvergleich um 400% wachsen.  

Management Summary

Im Dezember 2020 ist R17 bei der Secondhandbags AG als Aktionärin, sowie als Performance Marketing und Technologie Partner eingestiegen. Innerhalb von einem Monat konnten wir einen neuen Shop – mit neuem CI/CD – bereitstellen. Parallel waren wir auch sehr involviert in die Unternehmensstrategie. 

Am 04.01.2021 war dann der lang ersehnte Go-Live von Secondhandbags.ch. Bereits im ersten Monat konnten wir den Umsatz im Vorjahresvergleich um 400% steigern. Eines der ersten großen Learnings im Performance Marketing war der lange Überlegungsprozess von Kunden. Die Designer Handtaschen befinden sich im Luxussegment und Spontankäufe sind selten. 

Die Konsequenz ist, dass das Retargeting eine noch höhere Bedeutung bekommt. Ebenso benötigt es viele Touchpoints (Crossplattform), also auf Facebook, Instagram, Pinterest und Google. Aktuell erzielen wir über alle Paid-Media Kanäle einen Return-on-ad-spent (ROAS) von über 10. Wir freuen uns, zusammen mit dem Geschäftsführer Emanuel Müller, das Unternehmen zum Marktführer in der Schweiz zu etablieren. 

Unser Aufgabenbereich

Die folgende Übersicht zeigt in welchen Bereichen wir für die Secondhandbags AG strategisch und operativ aktiv sind.

Online-Shop

Maintenance

Analysen

Innovationen

Facebook

Instagram

Google

Youtube

Snapchat

TikTok

Pinterest

E-Mail Marketing

Learnings

Marketing Funnel / Crossplattform

Die schnelle Erkenntnis, dass Retargeting in diesem Business Modell nicht 30% des Adspends, sondern eher 50-60% benötigt, war wichtig. Dieses Learning ermöglichte uns die Profitabilität vom ersten Tag an. Ebenso haben wir von Beginn weg nicht nur Facebook und Google, sondern auch Pinterest und Snapchat Werbungen getestet. Dabei zeigt sich, dass insbesondere Pinterest sehr erfolgreich ist.

E-Mail Automationen

Bei Secondhandbags ist jedes Produkt unique und wird nur ein Mal verkauft. Die Bakanntmachung von neuen Handtaschen über E-Mail Automationen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Secondhandbags. Ebenso konnten wir schon sehr früh eine klare Segmentierung von Kundinnen vornehmen und so die Relevanz unserer E-Mails erhöhen. Die Segmentierung haben wir insbesondere auf Designerbasis (Louis Vuitton, Chanel, Hermès) vorgenommen.

Shoppingerlebnis

Wir haben sehr schnell verstanden, dass das Shoppingerlebnis, die Filtermöglichkeiten und die Kategorieseiten deutlich wichtiger sind als die Produktlandingpages. Daraufhin haben wir einen agilen Verbesserungsprozess lanciert, der das Shoppingerlebnis für den Kunden konstant verbessert.